Im Monat September 2017                        

Das aktuelle Buch des Monats

Kommentiert von Michael Schneider

Übersicht

der in 2017 vorgestellte Bücher

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Marianne Schlosser (Hg.)

Mensis eucharisticus

Kommuniongebete aus dem 18. Jahrhundert

BeBeverlag - Heiligenkreuz 2017  ISBN 978-3-903118-25-6

 

Das vorliegende Büchlein enthält, wie der Titel sagt, für jeden Monatstag eine Anregung, die dazu anleitet, auf rechte Weise fruchtbringend an der Eucharistieteilzunehmen und sie zu empfangen.

Von einem anonymen Autor (Benedetto Plazza sj ?)lateinisch verfaßt und 1737 in Florenz erstmals herausgegeben, war diese Schrift wohl für Priester, doch ebenso für jeden Gläubigen gedacht, damit diese sich - fern von aller Routine oder Gewöhnung - dem eucharistischen Tisch nähern. Für jeden Tag wird eine Eigenschaft Christi des Hohenpriesters vorgestellt (z.B. Freund, Bräutigam, Gast, Mutter, Verzehrendes Feuer, Mutter, Kostbare Perle, Jäger, Inbegriff alles Guten...) und der Beter mit drei Fragen auf die Feier der Eucharistie vorbereitet, damit er sein Herz erhebt, den Herrn bei der Kommunion anschaut und ihm danach dankt. Die Anregungen sind auch mit Gebetsworten der Heiligen Schrift zubereitet und fassen das Wesentliche mit wenigen Worten zusammen, damit sich der Beter selber unmittelbar in die Zwiesprache mit dem Herrn begibt. Im ganzen handelt es sich bei dieser kleinen Schrift um eine willkommene Anregung, die als solche derzeit ziemlich einzigartig ist; ihre Hinweise lassen den Gläubigen tatsächlich immer tiefer in das eucharistische Geheimnis eindringen.

 

 

 

 

 

 

Die Schriftenreihe

EDITION CARDO

Diese Schriften sind erhältlich im Buchhandel und über das Institut für Dogmen - und Liturgiegeschichte

Offenbacher Landstraße 224       60599 Frankfurt am Main      FAX: 069 5076992

Bestellformula