Im Monat April 2017                        

Das aktuelle Buch des Monats

Kommentiert von Michael Schneider

Übersicht

der in 2017 vorgestellte Bücher

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Das aktuelle Buch:

Michael Schneider

CHRISTOLOGIE III

Das Mysterium der Person Jesu Christi in den theologischen Auseinandersetzungen der Kirche

© by Koinonia-Oriens , Edition Cardo Bd. 177, Köln - 2017 ( 475 Seiten)

ISBN 3-936835-73-X  ERSCHEINUNGSDATUM: Ende April

 

Im zuletzt vorgelegten zweiten Band der »Christologie«1 ging es um die dogmatische Entfaltung einer Theologie der Mysterien des Lebens Jesu, in denen sich das Mysterium Gottes offenbart. Es wurde deutlich, daß die Evangelien mehr als eine Biographie enthalten; sie bezeugen die einzigartige Offenbarung des unergründlichen  Reichtums göttlicher Liebe und Barmherzigkeit: In der historischen Einmaligkeit und »kontingenten« Geschichtlichkeit der Mysterien des Lebens Jesu wird auf unüberbietbare Weise das große Mysterium Gottes offenbar, weshalb der Menschheit des Eingeborenen eine ewige Bedeutung zukommt.

Mit dem gewählten Ansatz einer Theologie der Mysterien des Lebens Jesu ergibt sich eine wichtige Antwort auf die These vom Mythos eines eingeborenen Gottessohnes, wie sie seit Beginn der Neuzeit vertreten wurde. Noch Rudolf Bultmann versteht die göttliche Offenbarung als Begründung der menschlichen Existenz in ihrer Eigentlichkeit, nicht aber in ihrer konkreten geschichtlichen Einmaligkeit und Unüberbietbarkeit. Ebenso Herbert Braun, nach dessen Aussage Gott sich in Jesus Christus als und in Mitmenschlichkeit kundgibt. Nicht anders die Pluralistische Religionstheologie, welche die Gottessohnschaft als eine Aussage über die Bedeutsamkeit der Person Jesu bestimmt; nach dieser Theorie erscheinen die Religionen als unterschiedliche soteriologische Wege, auf denen der Mensch sein Heil und die Erlösung finden kann.

In Absetzung von solchen Ansätzen gegenwärtiger Theologie gilt es, erneut die Einmaligkeit und einzigartige Bedeutung der Mysterien des Lebens Jesu als Offenbarung des göttlichen Mysteriums zu bedenken. Dieser Aufgabe ist der dritte Band dieser »Christologie« gewidmet. Zunächst wird es um die Botschaft der Evangelien und der ersten Zeugen der Auferstehung gehen, welche die Einmaligkeit des eingeborenen Menschensohnes bekunden; anschließend haben wir uns den Auseinandersetzungen der frühen Kirche mit denen zuzuwenden, die damals den wahren Glauben zu verfälschen drohten, wobei Themen zur Sprache kamen, die in ihrer Bedeutung

und Tragweite bis heute aktuell geblieben sind. Einzelthemen des dritten Bandes sind: Entfaltung der christologischen Dogmen auf den ersten Konzilien und in der weiteren Theologiegeschichte bis zur Gegenwart; Die Einzigartigkeit Jesu; Jesus der Jude; Das Selbstbewußtsein Jesu; Der Glaube Jesu; Das Wissen Jesu; Das Wollen Jesu; Der wahre Beter Jesus; Die ewige Bedeutung Jesu; Kritische Auseinandersetzung mit dem Konstruktionsprinzip heutiger Exegese; Christo-Logische Anthropologie; Pneumatische Christologie u.a.m.

 

Vgl. M. Schneider, Christologie II: Die g 1 roßen Mysterien des Lebens Jesu im Zeugnis der Heiligen

Schrift und im Leben der Kirche, ihrer Liturgie, Kunst und Theologie, Köln 2013.

 

 

 

 

 

Die Schriftenreihe

EDITION CARDO

Diese Schriften sind erhältlich im Buchhandel und über das Institut für Dogmen - und Liturgiegeschichte

Offenbacher Landstraße 224       60599 Frankfurt am Main      FAX: 069 5076992

Bestellformula