next up previous contents
Next: Öffentlichkeitsarbeit Up: Perspektiven der Votanten Previous: Sensibel werden für die

Verbesserte Aus- und Weiterbildung, Praxisbegleitung, Kooperation

Von den hauptamtlichen Mitarbeitern des Caritasverbandes wird für die Gemeindecaritas verstärkte Ausbildung und Begleitung vor Ort erhofft. Schon vorhandene Kooperation soll ausgeweitet und da, wo sie noch fehlt, begonnen werden.

Um zu einer intensiveren und sinnvolleren Zusammenarbeit zwischen Ehrenamtlichen, Hauptamtlichen im pastoralen Dienst und Mitarbeitern des Caritasverbandes zu kommen, ist es unverzichtbar, daß zukünftig den entsprechenden Mitarbeitern des Caritasverbandes die Teilnahme an Dienstgesprächen der Seelsorgeteams in den einzelnen Seelsorgebereichen ermöglicht wird. Diese Möglichkeit muß nicht für jedes Dienstgespräch eröffnet werden, es scheint jedoch erstrebenswert, wenn eine grundsätzliche Teilnahme an diesen Gesprächen den Mitarbeitern des Caritasverbandes und den Gemeinden erneuert und intensiviert werden. Die Eröffnung dieser Möglichkeit wäre auch ein Beitrag zur Gemeindeorientierung des Caritasverbandes. Eine andere Möglichkeit, die Beziehungen zwischen dem Caritasverband und den Gemeinden zu stärken, ließe sich über die Einbindung der Caritasbeauftragten in die seelsorgliche Begleitung der Mitarbeiter der jeweiligen Ortsverbände erreichen. Denn durch eine Präsenz der Caritasbeauftragten auch im innerverbandlichen Bereich würde eine größere Gemeindenähe des Verbandes sichtbar und erfahrbar machen.(VV-017-210)
Wir halten es für notwendig und wünschenswert, den ehrenamtlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern eine hauptamtliche Fachkraft zur Seite zu stellen. Diese könnte in mehreren Pfarrgemeinden gleichzeitig tätig sein (Seelsorgebereich, Stadtebene, Dekanat). Die Aufgaben dieser Fachkraft sollten sein: Begleitung, Fortbildung, Schulung der Ehrenamtlichen, Koordination und wirksame Zusammenarbeit mit anderen Pfarrgemeinden, zentrale Anlaufstelle für Ehrenamtliche, um gezielter Hilfe vermitteln zu können.(G313-706-0)
Die Ausbildung der Priesteramts-, Pastoralreferenten- und Gemeindereferentenkandidaten in praktischer Caritasarbeit ist bisher nur freiwillig. In Zukunft für alle Kandidaten diese Ausbildung ins Programm aufnehmen. (G146-242-0)



HTML von F. Seiffert 24/9/1996
www.kath.de