Doku Soap

SAT.1-Kirchenprogramm:

Logo.jpg (13945 Byte)
Docu-Soap:
"club der tausend träume"
  

bentota.jpg (24987 Byte).

Zu Pfingsten 1999 sendete SAT.1 die Docu-Soap "Club der 1000 Träume" im Rahmen des Kirchenprogramms. Dokumentiert wird der Urlaub deutscher Touristen im Robinson-Club "Bentota" auf Sri Lanka. Zu den Touristen, die auf der Insel gefilmt wurden, gehört auch der deutsche Pfarrer James Pfrenger

Den kirchlichen Beauftragten, Ulrich Fischer, reizte die Einbindung eines Pfarrers in das Clubgeschehen. Es ist interessant zu verfolgen, wie er im Laufe der Folgen immer offener mit der neuen Situation umgeht, Freunde gewinnt und wirklichen Urlaub macht. "In kaum einem anderen Projekt sahen wir nach zahlreichen fiktionalen Pfarrerrollen die Möglichkeit, ein so realistisches und glaubwürdiges Bild von einem normalen Pfarrer zu bringen", begründet Ulrich Fischer die Beteiligung.

 ulf.jpg (6082 Byte)
Ulrich Fischer

jesus2_kl.jpg (16878 Byte) Aber auch unabhängig vom beteiligten Urlaubspfarrer macht die Docu-Soap den Zuschauer mit religiösen Inhalten bekannt: Die Clubaufführung des Musicals "Jesus Christ Superstar", Bestandteil des abendlichen Unterhaltungsprogramm, ist eine eigene Interpretation des Leidensweges Christi, inszeniert unter Palmen.
Von Chefanimateur Oli, der inzwischen bekennender Buddhist ist, verlangt seine Rolle als Jesus die intensive Auseinandersetzung mit dem abendländischen Christentum. Niemand hat diese Rolle in der Clubgeschichte glaubwürdiger und emphatischer gespielt als er. Im Schlußbild hängt er fünf Meter über dem Erdboden an einem richtigen Kreuz. Die Erstausstrahlung findet zu Pfingsten statt.

jesus1_kl.jpg (15336 Byte)

weitere Informationen zur soap

zum Inhalt der einzelnen Folgen