Die ersten Programme waren in italienischer Sprache, es folgten unregelmäßig die größeren europäischen Sprachen: Englisch, Französisch, Deutsch, Spanisch. Vor allem während des Nationalsozialismus und Faschismus spielte der Papstsender dann auch eine gewisse politische Rolle. Goebbels betrachtete den Vatikansender als Feind.

Nach dem Krieg gewann Radio Vatikan Lorbeeren durch den Suchdienst, über den Hunderttausende von Personen in ganz Europa ihre Lieben wiederfanden.

Die Zahl der Programme explodierte, als Stalin seine Front nach Westen vorschob. Alle Satellitenstaaten erhielten ihr Sprachprogramm. Eine der jüngsten Sprachen ist Suaheli, eine Sprache, die Millionen von katholischen Afrikanern verstehen.

more