Bund

XP

Neudeutschland

Hirschberg

Hirschberg 12/2013:

den Körper ins Leben werfen

Liebe Leserinnen und Leser,
liebe Bundesgeschwister,

Geburtsgeschichten sind Passionsgeschichten. Schmerzen im ausgesetzten Körper, hilflos, schreiend, kalt. In Tücher gewickelt, mumienhaft, Freiheit ist noch weit. Mühsam bewegen lernen, kleine Schritte machen, fallen, von Neuem. Sieht lustig aus, tut weh. Jeder entdeckt seine eigenen Behinderungen, unsichtbare Nabelschnüre schlingen sich um Leib und Seele. Dann noch einmal, wieder geboren werden, wieder Schmerzen, in anderen sich finden, sich erkennen, die Schnüre zertrennen, sagen, wer »ich« ist und wohin »ich« geht, tanzen lernen, fallen können, aufstehen, auf seinem, keinem anderen, Weg bleiben. Weihnachtsgeschichten sind Passionsgeschichten und manchmal auch von Auferstehung. Dadurch, dahin zu kommen, wünsche ich Ihnen

Martin Merz

Inhalt:

EDITORIAL
Martin Merz 726

GEISTLICHES WORT
Mit ganzer Hingabe, 2 Sam 6,12-22 728

ZUM THEMA
Raimund Hoghe 730
Leben in Bewegung, Martin Merz 732
Sie hält fest an ihren Träumen, Raimund Hoghe 748
Schubert und das Mädchen, Gabriele Markus 756
Die Bilder 762

TERMINE
Bundesweite Termine 763
Firmung in der KMF 765
Im Blick zurück nach vorn, KMF-Projektgruppe »Verstehst du auch, was du liest?« 767

KMF-KONGRESS 2014
Erläuterungen, Anne Borucki 768
Programmübersicht 770
Anmeldung 772
Zimmerreservierung 774
Hotelliste 776

STIFTUNG HIRSCHBERG
Liebe Bundesgeschwister, Stefan Vesper 777

AUS DEN GEMEINSCHAFTEN
Älter, alt ..., Bruno Hoenig 780
... und jung in der KMF, Uta Hillermann 781
Die KMF auf dem Katholikentag 2014, Anne Borucki 782

LESERBRIEF
Das Ende des ND, Raphael Seitz 784

KOLUMNE: WUNDERLICH
Nikolausabend im Dönerpalast, Raphael Seitz 786

HIRSCHBERG 2014 787

FAMILIENBUCH
Persönliche Nachrichten, Geburtstage, Unsere Toten 787


Hirschberg