Gesundheit & Prävention

In diesem Lexikon finden Sie Informationen und Tipps. Ärzte vor Ort finden Sie im Neurolab Partnernetzwerk hier.

Inhaltsverzeichnis
Gesundheitsstörungen:

Hormone und Neurotranmitter:

Maßnahmen



L-Theanin und Grüntee

L-Theanin als Gegenspieler von Koffein

L-Theanin und GrünteeSowohl der Geschmack von Tee als auch die vielseitige Wirkung steht in Verbindung mit der in Tee enthaltenen Aminosäure L-Theanin. Bis zu zwei Prozent der Blatttrockenmasse besteht aus L-Theanin, das außer in Teepflanzen in keiner anderen Pflanze natürlich vorkommt.

Gebildet wird L-Theanin in den Wurzeln der Teepflanze. Die Konzentration in den Wurzeln und Blättern der Teepflanze ist in den jungen Pflanzen am höchsten, ältere Wurzeln und Triebe weisen eine geringere Menge an L-Theanin auf. Während L-Theanin eher für einen leicht süßlichen Geschmack sorgt, kann der bittere Geschmacksanteil von Tee unter anderem auf Koffein zurückgeführt werden.

Während Koffein über eine Beeinflussung des Adrenalin-Stoffwechsels anregend auf das gesamte zentrale Nervensystem wirkt und den Blutdruck und die Pulsfrequenz erhöht, ist L-Theanin ein direkter Gegenspieler von Koffein im Tee. Da das L-Theanin erst nach längerem Aufbrühen des Tees aus den Blättern vollständig herausgelöst wird, ist ein Tee nach kürzerem Aufbrühen anregender als ein Tee, der lange gezogen hat. Im letztgenannten Fall ist genug L-Theanin ausgelöst worden, um die anregenden Wirkungen des Koffeins zu kompensieren.

Als Gegenspieler des Koffeins wirkt L-Theanin beruhigend und entspannend, in höheren Dosen auch blutdrucksenkend. Ähnlich wie man dem Koffein einen gewissen positiven Einfluß auf die Stimmungslage zuschreibt, wirkt auch L-Theanin stimmungsmodulierend.

Neben dem Einfluß auf das zentrale Nervensystem über eine Wechselwirkung mit Serotonin, Dopamin und GABA kommt L-Theanin auch eine wichtige Bedeutung bei dem antioxidativen Zellschutz zu. L-Theanin wurde auch sehr intensiv untersucht im Hinblick auf seine Wirkung gegenüber Tumorzellen.

Text: Oliver Schonschek, Diplom-Physiker

WEr berät:

Ärzte im Partnernetzwerk von Neurolab.
Für weitere Informationen bitte hier klicken




© www.neurolab.eu

Bild: © fotolia.com