Lexikontitel

Gedanken zum Osterfest


Inhaltsverzeichnis

Zur Fastenzeit:

Fastenzeit und Ostern


Befreiung Israels

Vorbereitung auf das Fest der Taufe mit einem Text aus dem Alten Testament:

Zu Exodus 14,15-15,1: Israels Weg durch die Wasser des Schilfmeers zeigt: Auch der Weg in die Freiheit ist neue Schöpfung. Die Religionen der alten Welt stellten die Schöpfung oft als den Kampf des Schöpfergottes mit dem Meeresdrachen dar, der Verkörperung des Chaos. Der Schöpfer spaltet das Meer. Die feste Erde hebt sich empor. Auf ihr kann die schöne Schöpfung erstehen. Israel, auf der Flucht vor Ägypten, gerät ans tödliche Wasser und erlebt neue Schöpfung. Das Siegeslied, das wir mit Israel zusammen singen, sieht auch noch den Zug in das verheißene Land mit dem Durchzug durchs Meer zusammen. Auch die Taufe ist ein solcher Zug durch das Wasser. So ist sie neue Schöpfung. In der Osternacht werden wir hineingenommen in den Augenblick des göttlichen Sieges über das feindliche Chaos.

Texte: Georg Braulik, Norbert Lohfink

Weitere Informationen:
Georg Braulik, Norbert Lohfink, Osternacht und Altes Testament, Peter Lang, Frankfurt/M S. 41f


© kath.de
Feedback bitte an redaktion@kath.de