Kirche in Deutschland
Das Politik- und Wirtschaftslexikon

Begriff anklicken

Geschichte der Kirche in Deutschland

Bistum Hildesheim

Bistum Konstanz

Erzbbistum, Erzdiözese

Fidelis von Sigmaringen

Fridolin von Säckingen

 

Konrad, Bischof von Konstanz



Offizial

 

 

 

 

 

Hl. Fridolin

Irischer Wandermönch, der in Säckingen ein Kloster gründete

Der um das Jahr 482 wahrscheinlich in Irland geborene Fridolin gilt als einer der ersten Missionare, die die heidnischen Alemannen zum Christentum zu bekehren versuchten. Seiner Vita zufolge, die im 10. Jahrhundert aufgeschrieben wurde, kam er zunächst nach Poitiers, um das Grab des von ihm verehrten Hl. Hilarius zu besuchen. Dort sah er im Traum eine Insel und erhielt den Auftrag, sie zu finden. Seine Suche führte ihn nach Alemannien, wo er sie schließlich im Rhein beim heutigen Bad Säckingen fand. Dort gründete er ein Doppelkloster, das sich rasch zu einem wirtschaftlichen, kulturellen und religiösen Zentrum entwickelte. Von Säckingen aus wirkte Fridolin auch in der Schweiz als Missionar. Besonders aktiv war er im heutigen Kanton Glarus, dessen Name sich von Fridolins großem Vorbild Hilarius herleiten soll. Der Legende zufolge schenkte ihm dort ein vornehmer Mann namens Urso ein großes Stück Land. Nach Ursos Tod wollte dessen Bruder die Schenkung nicht anerkennen, woraufhin Fridolin den toten Urso noch einmal zum Leben erweckte, damit dieser als Zeuge für ihn aussagen konnte. Zentrum der Fridolinsverehrung ist die Stadt Bad Säckingen, wo Fridolin nach seinem Tod am 6. März 538 bestattet wurde. Bei der alljährlich am Todestag stattfindenden Prozession wird sein Reliquienschrein mitgeführt, eines der bedeutendsten Werke barocker Silberschmiedekunst in Südwestdeutschland. Fridolin ist Patron des Kantons Glarus, der Stadt Säckingen, der Schneider und des Viehs. Dargestellt wird Fridolin meist als Benediktinermönch, oftmals zusammen mit dem Skelett des toten Urso.

Weitere Informationen:

Dr. Christoph Schmider, Leiter des Erzbischöflichen Archivs Freiburg

© Erzbistum Freiburg