Osterkerze und Osterlicht

Im ersten Teil der Osternacht-Liturgie spielt die Osterkerze die zentrale Rolle. Der Gottesdienst beginnt im Freien mit einem Feuer. Ehe die Osterkerze an dem Feuer entzündet wird, wird sie hergerichtet. Meist ist sie mit der Jahreszahl und dem ersten und letzten Buchstaben des griechischen Alphabetes „Alpha“ und „Omega“ bezeichnet. Diese stehen für Christus, der der Erste und Letzte ist, er umschließt die ganze Geschichte. In fünf Löcher der Kerze wird ein Weihrauchkorn gelegt und dann mit rotem Wachs überformte Nägel hineingesteckt. Damit werden die fünf Wunden Jesu (an beiden Händen und Füßen und am Herz) dargestellt. Dann wird die Kerze am Osterfeuer entzündet.

Der Diakon oder Priester trägt die Kerze in die dunkle Kirche, bleibt dreimal stehen und singt jeweils in einer höheren Tonlage: „Lumen Christi“, Christus, das Licht.

An der Osterkerze entzünden die Gläubigen ihre Kerze. Es folgt das „Exsultet“, ein Preisgesang auf die Auferstehung und ihre symbolische Darstellung durch die Osterkerze: „Frohlocket ihr Chöre der Engel, .... preist den Sieger, den erhabenen König. ...

Dies ist die Nacht, in der Christus die Ketten des Todes zerbrach und aus der Tiefe als Sieger emporstieg...... O unfaßbare Liebe des Vaters, um den Knecht zu erlösen gabst du den Sohn dahin..... Darum bitten wir dich, o Herr: Geweiht zum Ruhm deines Namens, leuchte die Kerze fort, um in dieser Nacht das Dunkel zu vertreiben... .

In der Liturgie der orthodoxen Kirche spielt das Licht eine noch größere Rolle, es wird vom Gottesdienst mit nach Hause genommen.

Am Ostersonntagabend werden Osterfeuer entzündet, bei dem sich vor allem die jungen Leute treffen.

Autor: Dr. Eckhard Bieger SJ


Kirchenjahr & Brauchtum

1. Mai und Monat Mai
Adam und Eva 24.12.
Adventsbrauchtum
Adventskalender
Adventskranz
Adventszeit
Advent 1: Wiederkunft Christi
Advent 2: Blick auf Weihnachten
Allerheiligen 1.11.
Allerseelen 2.11.
Aschenkreuz
Aschermittwoch
Barbara und Lucia
Berg Karmel
Bescherbaum
Bitttage
Blasiussegen 03.02.
Buß- und Bettag
Chanukka u. Weihnachten
Christi Himmelfahrt
Christkönig
Christopherus 24.07.
Darstellung des Herrn
Dreifaltigkeitssonntag
Dreikönige 06.01.
Erntedank
Fastenzeit
Frautragen
Fronleichnam
Gründonnerstag
Halloween
Heilige Familie
Herbergssuche
Herz Jesu Fest
Herz Maria
Himelskreislauf-Zodiakus
Hochzeit zu Kana
Hundstage 23.07. – 24.08.
Jahreskreis
Jakobus der Ältere 25.07.
Jerusalemer Marienfest
Johannes, Apostel 27.12.
Johannes d. T. 24.06.
Josefstag, 19. März
Karfreitag
Karneval und Fastnacht
Kartage, Karwoche
Kirchweihfest und Kirmes
Kreuzerhöhung 14.09.
Krippe
Krippenspiele
Lichtmess 02.02.
Lourdes Gedenktag
Mariä Heimsuchung
Mariä Verkündigung
Maria Geburt
Maria Himmelfahrt 15.08.
Maria Königin
Maria Namen
Maria Schnee
Martinstag 11.11.
Michael, Gabriel, Rafael 29.09.
Mutterschaft Mariens
Muttertag
Narr
Neujahr
Nikolaus 6. Dezember
Osterei
Osterkerze und Osterlicht
Osterläuten
Osterlamm
Ostermontag
Ostern
Ostern Wortbedeutung
Osterritt
Ostertermin
Osterwasser und Taufe
Osterzeit
O Antiphonen
Palmsonntag
Pfingstbrauchtum
Pfingsten
Pfingstochse
Pfingstritt
Reformationstag 31.10.
Roratemessen
Rosenkranzfest
Rosenmontag
Schmerzen Marias
Silvester 31.12.
Stephanstag 26.12.
Taufe Jesu
Thanksgiving
Totensonntag
Unbefleckte Empfängnis Marias 8.12.
Unschuldige Kinder 28.12.
Valentinstag
Verklärung Christi 06.08.
Verkündigung des Herrn 25.03.
Weiberfastnacht
Weihnachten
Weihnachten n. Lukas
Weihnachten n. Matth.
Weihnachtsbaum
Weihnachtsfeiern
Weihnachtsgeschenke
Weihnachtslieder
Weihnachtsstollen
Weißer Sonntag
Weltgebetstag der Frauen
Weltgebetswoche für die Einheit der Christen


Impressum