Das Vatikan Glossar

Autor: Werner Kaltefleiter // Quellen
zur aktuellen Nachrichtenübersicht auf www.kath.de

Papstwahl - Annahme der Wahl

Der Kardinaldekan fragt den Gewählten, ob er die Wahl annimmt. Bei Bejahung wird er gefragt, welchen Namen er annimmt. Der Zeremonienmeister fertigt darauf ein Dokument. In diesem Moment wird die absolute Vollmacht des neuen Papstes wirksam. Er bedarf keiner förmlichen Inthronisation oder Einsegnung. Als Bischof von Rom wird er allerdings in der Regel am darauffolgenden Sonntag feierlich in sein Amt eingeführt im Rahmen eines feierlichen Pontifikalamtes in oder vor der vatikanischen Basilika.

Ist der Gewählte bereits Bischof, so besitzt er mit der Annahme der Wahl die Fülle der päpstlichen Vollmacht. Wird ein Nicht-Bischof gewählt, muss er unverzüglich zum Bischof geweiht werden und erlangt erst mit dieser Weihe die päpstlichen Vollmachten, d.h. das Papstamt ist verknüpft mit dem Amt des Bischofs von Rom (Petrinische Sukzession).

Die Wahlzettel werden jetzt weiss verbrannt („weisser Rauch“). Allerdings steht von den „Rauchsignalen“ nichts mehr in der neuen Wahlordnung; sie gelten ohnehin als folkloristisches Element und es ist offen, ob man sie weiter verwendet. Die Kardinäle erweisen dem Gewählten ihre Huldigung (Handkuss und Umarmung) und versprechen ihm Gehorsam. Der Camerlengo steckt dem neuen Papst den Fischerring an. Es folgt ein Dankgebet. Der Kardinaldiakon geht zur Benediktionsloggia von St. Peter und verkündet den Wartenden auf dem Petersplatz das Ergebnis „Habemus papam.. Wir haben einen Papst.“ (d.h. die stattgefunde Wahl , den Namen des bisherigen Kardinals und den neuen des Papstes).

Der neue Papst hat inzwischen mit Hilfe des Zeremonienmeisters in einem Nebenraum die päpstlichen Gewänder angelegt, die in drei Grössen bereitgelegt waren. Er begibt sich ebenfalls zur Benediktionsloggia und erteilt nach einer kurzen Ansprache seinen ersten Segen „urbi et orbi“. (Sollte der Gewählte noch kein Bischof gewesen sein, müsste vor Bekanntgabe erst die Bischofswahl erfolgt sein, dies würde der Kardinaldekan übernehmen.)

 

 

Begriff anklicken

Ad limina
Aggiornamento
Apostel
Apostolische Kammer
Apostolische Konstitution
Apostolische Sukzession
Apostolischer Palast
Apostolischer Segen
Apostolischer Stuhl
Audienzhalle "Paul VI."
Basilika
Basilika Santa Maria Maggiore
Bischof
Bischofskonferenz
Bulle
Camerlengo
Campagi
Campo Santo Teutonico
Castelgandolfo
Collegium Germanicum
Deutsche Päpste
Diakon
Dikasterium
Dogma
Engelsburg
Enzyklika
Eucharistie
Ex cathedra
Ferula
Fischerring
Heiliges Jahr
Hierarchie
Inquisition
Insignien
Inthronisation
Investiturstreit
Jesuiten
Johannes Paul II.
Jurisdiktionsprimat
Kardinal
Kardinalsfamilie
Kardinalshut
Kardinalspurpur
Kardinalstaatssekretär
Kardinalvollversammlung
Katakomben
Kathedra
Katholizismus
Kirche, Katholische Kirche
Kirchenstaat
Kolosseum
Kongregation
Kongregation für die Glaubenslehre
Konklave
Konkordat
Konsistorium
Konstantin
Konzil
Kurie
Kurienreform
Lateran - Lateranpalast/basilika
Lateranverträge
Liturgie
Liturgische Kleidung
Messe
Metropolit
Mitra
Mode - Kleriker-Bekleidung
Monsignore
Motu proprio
Novene
Nuntius
Ökumene
Orden
Osservatore Romano
Papstwahl
Päpstliche Insignien
Päpstliche Nobelgarde
Päpstliche Polizei
Päpstlicher Leibarzt
Päpstlicher Privatsekretär
Päpstlicher Segen
Päpstliches Geheimnis
Päpstliches Haus
Pallium
Papst-Kleidung
Papst
Papstamt
Papst-Emblem
Papst-Hymne
Papstliste
Papstmesse
Papstnamen
Papstorden
Papstschneider
Papstverzicht
Passetto
Patriarch
Personalprälatur
Petersdom - St. Peter
Peterspfennig
Petersplatz:
Petrus und Paulus
Petrusamt
Petrusgrab
Pontifikalschuhe
Prälat
Priester
Primat
Prozession
Radio Vatikan
Reliquie
Requiem
Resignation
Römische Kurie
Rom
Sagrato
Sakramente
Schlüsselgewalt
Schwarzer Adel
Schweizer Garde
Sedia gestatoria
Sedisvakanz
Segnung
Selige
Sepulcrum
Simonie
Sixtinische Kapelle
Staatssekretariat
Stundengebet/Brevier
Suburbikarische Bistümer
Synode
Theologie
Tiara
Titelkirche
Titularbischof
Unfehlbarkeit
Urbi et orbi
Vatikan
Vatikanische Grotten
Vatikanische Staatsflagge
Vatikanpost
Vigilanza, Corpo di
Zingulum, Cingulum
Zölibat
Zucchetto
Zweites Vatikanisches Konzil