Teile   der Messfeier
 
 
ERÖFFNUNG
[Einzug]
[Begrüßung]
[Schuldbekenntnis]
[Kyrie]
[Gloria]
[Tagesgebet]
WORTGOTTESDIENST
[Lesungen]
[Halleluja]
[Evangelium]
[Predigt]
[Credo]
[Fürbitten]
EUCHARISTIEFEIER
[Gabenbereitung]
[Präfation]
[Sanktus]
[Hochgebet]
[Vater unser]
[Friedensgruß]
[Agnus Dei]
[Kommunion]
[Schlußgebet]
ABSCHLUSS
[Segen]
[Entlassung]
www.kath.de
Die Kommunion

Da die Eucharistiefeier das österliche Mahl ist, sollen die Gläubigen, entsprechend bereitet, gemäß dem Auftrag des Herrn seinen Leib und sein Blut als geistliche Nahrung empfangen. Die Brotbrechung und andere vorbereitende Handlungen sollen die Gläubigen zum Empfang dieses Mahles hinführen.

  1. Gebet des Herrn:

    In ihm bitten wir um das tägliche Brot, das die Christen auch auf das eucharistische Brot hinweist, und um Befreiung von Sünden, damit das Heilige wirklich Geheiligten gereicht werde. Der Priester lädt zum Gebet ein, alle Gläubigen sprechen es gemeinsam mit ihm. Dann spricht er den Embolismus, den die Gemeinde mit der Doxologie abschließt. Der Embolismus führt die letzte Bitte des Vaterunsers weiter und erbittet für die Gemeinde der Gläubigen die Befreiung von der Macht des Bösen.

    Die Einladung, das Vaterunser, der Embolismus und die Schlußdoxologie der Gemeinde werden gesungen oder vernehmlich gesprochen.

© Foto: B. Rosskothen

HTML-Satz: 1995 Jouaux