Wallfahrtsstätten
 
Bistum Speyer

KIRRBERG

Mutter der Gnaden

Die Wallfahrt zur Gnadenmutter von Kirrberg ist zwar erst im 18. Jahrhundert bezeugt, scheint aber in frühere Zeit zu reichen. Gebetserhörungen veranlaßten die Herzogin Maria Amalie, Gemahlin Herzogs Karl II. August von Zweibrücken, 1783/85 ein Wallfahrtskirchlein zu bauen. Das heutige Gnadenbild stammt aus der in den Revolutionswirren profanierten Klosterkirche Saarwerden. 1892 wurde die neue Pfarr- und Wallfahrtskirche durch Bischof Josef Georg von Ehrler konsekriert. Nach den Schäden des Zweiten Weltkrieges entstand durch Umbau und Erweiterung die jetzige Pfarr- und Wallfahrtskirche, die am 4. August 1957 durch Bischof Isidor Markus Emanuel geweiht wurde.

Wallfahrtstage: An den Festen "Mariä Heimsuchung" und "Mariä Geburt" - jeweils am Vorabend und am Tag selbst.

Gottesdienste: Ankündigung im Pfarrblatt.

Öffnungszeiten: Ganztags.

Kontaktadresse: Katholisches Pfarramt, Kirchbergstr. 19, 66424 Homburg, Telefon 0 68 41/23 53.