Aktuelles | Kirchen-Datenbank | Stellenmarkt | Impressum  
  Diskussions-Forum | Buch.Shop | E-Mail-Adressbuch | URL-Tauschbörse  


15 Folgen zum Thema Freiheit

 Der Ruf des Königs

aus dem Buch:

Eckhard Bieger
Freiheit -
Wurzelgrund der Spiritualität

2005. 160S.
Kt.
Im kath.de - Buch-Shop erhältlich

5. Glauben und Freiheit

Die meisten Menschen folgen heute wohl den Prämissen der Leistungsgesellschaft. Sie achten darauf, daß sie überleben, setzen viel Energie ein, um Karriere zu machen. Sie rechnen nicht damit, daß der Tod mehr bedeutet, als daß das Leben zu Ende ist. Die meisten gehen davon aus, daß diese Lebenssicht realistisch und keine Glaubenssache ist. Aber warum sind die Menschen, die von der Wiedergeburt ausgehen, weniger realistisch? Eine Frage stellt sich der heute verbreiteten Lebenssicht der Leistungsgesellschaft: Warum lohnt sich die ganze Anstrengung? Soll ich am Ende auf ein Leben zurückblicken, das mir viel abgefordert hat, das mich gezwungen hat, mich an denen auszurichten, die das Sagen haben, in dem ich manchen Vorteil nutzen konnte, aber auch oft "hinten runter gefallen bin", das mich ausgegrenzt hat, wenn ich durch Krankheit oder andere Umstände nicht mehr mithalten konnte. Im Alltag erscheint die Lebenssicht der Leistungsgesellschaft realistisch, blicke ich auf das Leben insgesamt, entstehen Fragen, ob die heutige Lebenssicht alles berücksichtigt, worauf es im Leben ankommt. Zumindest ist sie wie die anderen Weltanschauungen auch eine Glaubenssache. Das zeigt sich bereits daran, daß nur der motiviert ist, sich dem Wettbewerb und dem Kampf um die eigenen Vorteile zu stellen, der an die Prinzipien der Leistungsgesellschaft glaubt. Wer nicht glaubt, lebt anders.
Um sich Klarheit darüber zu verschaffen, was der eigene Glaube ist und um andere Glaubensrichtungen besser einschätzen zu können, kann die Freiheit als Leitfaden dienen. Sie ist uns noch näher als unser Glauben und daher auch in vielem verborgener. Sie macht sich nicht nur bemerkbar, wenn sie uns in vielen kleinen und großen Entscheidungen fordert. Sie kann uns auch helfen, für das, was wir vom Leben halten, einen klareren Blick zu gewinnen.

Weitere Artikel:

1. Freiheit - das Thema der Moderne und Postmoderne
2.

Freiheit ist immer im Spiel

3. Spiritualität und Freiheit
4. Der religiöse Sinn der Freiheit
5. Glauben und Spiritualität
6. Freiheit und Gehirn
7. Freiheit und Gott
8. Unfreihe Freiheit
9. Freiheit und das Übelwollen
10. Freiheit und Berufung
11. Freiheit - Entschiedenheit
12. Freiheit und Konfliktfähigkeit
13. Freiheit in der Partnerschaft
14. Freiheit und Tod
15. Freiheit und das Gelingen des Lebens
   
 Michael Fackelmann Der Autor: Eckhard Bieger SJ, geb. 1939; Dr. theol.; seit 1971 in der kirch-lichen Medienarbeit tätig, seit 1982 Beauftragter der katholischen Kirche
beim ZDF und seit 1984 Leiter des Medienprogramms der philosophisch-theologischen Hochschule Sankt Georgen in Frankfurt; Mitbegründer der Drehbuchwerkstatt derKkatholischen Medienakademie

-->zum Kauf des Buches

   
© 1995-2004 www.kath.de