Aktuelles | Kirchen-Datenbank | Stellenmarkt | Impressum  
  Diskussions-Forum | Buch.Shop | E-Mail-Adressbuch | URL-Tauschbörse  



Patrick
Becker / Georg Pelzer (Hrsg.):
Berufschancen für Theologinnen
und Theologen

Herder Verlag, Freiburg
1. Auflage Februar 2006
112 Seiten, kartoniert
ISBN 3-7867-2479-2
€ [D] 6.90 / sFR 12.80

Buch kaufen

 

Dieses Buch wurde initiiert und unterstützt von der Arbeitsgemeinschaft Studierende der Katholischen Theologie (AGT) und deren Förderverein:
www.agtheol.de
www.agt-foerderverein.de

 

Weitere Publikationen
von Patrick Becker:

  • Das Wirken Gottes in der Welt. Zur Vereinbarkeit von Theismus und Naturwissenschaften, in: MThZ 56 (2005), 248-257.
  • Weltbilder der Naturwissenschaften und theologische Möglichkeiten, in: ThG 48 (2005), 219-228.
  • Herausgeberschaft mit Thomas Gerold: Die Theologie an der Universität. Eine Standortbestimmung, Münster 2005.

Thesen zum neuen Buch
„Berufschancen für Theologinnen und Theologen“

1. Situationsbeschreibung und Ziele des Buches


Immer weniger Diplomtheologinnen und -theologen ergreifen die klassischen Berufe im kirchlichen Dienst (Priester und Pastoralreferent/Pastoralreferentin) oder haben auf Grund der Haushaltskonsolidierungsmaßnahmen wenige Möglichkeiten, diese Berufe zu ergreifen. Daher müssen sie sich auf dem nichtkirchlichen Markt in Konkurrenz zu anderen Hochschulabsolvent(inn)en bewähren – eine in der Geschichte der Theologie für Dozierende wie Studierende neue Situation.

Dazu müssen sie Zusatzqualifikationen außerhalb des Studiums erwerben – aber auch für das Studium selbst müssen neue Berufsfelder in den Blick genommen werden. Nicht immer kann dazu auf Dozierendenseite die Bereitschaft festgestellt werden. In manchen Fällen gelten theologische Fakultäten nach wie vor als Bildungseinrichtung für den kirchlichen Nachwuchs. Umgekehrt wissen viele Studierende nicht, wozu das aus Interesse gewählte Studium verwendet werden kann – welche spezifischen Stärken es hat, welche beruflichen Möglichkeiten ihnen damit offen stehen und wie diese realisiert werden könnten.

Die berufliche Zukunft theologischer Absolventen und Absolventinnen steht schon seit Anfang an im Blickfeld der AGT. Der Rückgang der Anstellungen im kirchlichen Dienst und die immer schwierigere Lage auf dem Arbeitsmarkt hat die AGT deshalb bewogen, ein Buch zu Berufschancen für Theologinnen und Theologen zu erstellen.

Das Buch selbst

  • stellt verschiedene Berufsfelder für Theologinnen und Theologen vor,
  • zeigt die besonderen Qualifikationen auf, die aus dem Theologiestudium heraus geboten werden,
  • benennt weitere sinnvolle Zusatzqualifikationen und
  • gibt Anregungen für die Stellensuche und die Bewerbung.

Basis des Buches bilden einerseits Beiträge einzelner Autoren, die auf Grund Ihrer beruflichen Position und ihres Fachwissens Anregungen und Tipps geben, und andererseits eine unter Absolventinnen und Absolventen der Theologie durchgeführte Umfrage. In dieser Umfrage wurden die verschiedenen Berufsfelder, der Wert des Theologiestudiums für die Praxis und nötige Zusatzqualifikationen erfragt. Dank dieser Datengrundlage ist sichergestellt, dass die Angaben zu möglichen Berufen und die Anregungen für den Weg dorthin realistisch und bereits erfolgreich umgesetzt sind.

Ziel des Buches ist es, Studierenden Anregungen für die Berufswahl und die Gestaltung des Weges dorthin zu geben. Es soll ein Bewusstsein geschaffen werden für nötige Zusatzqualifikationen, und es sollen Möglichkeiten aufgezeigt werden, diese zu erlangen. Gleichzeitig soll auch Dozierenden das breite Berufsspektrum ihrer Absolventinnen und Absolventen vor Augen geführt werden, um Einseitigkeiten bei den aktuell anstehenden Neugestaltungen der Studiengänge zu vermeiden.

 

Das Buch wird von den ehemaligen AGT-Geschäftsführern Patrick Becker (z. Zt. wissenschaftlicher Mitarbeiter in Marburg) und Georg Pelzer (z. Zt. Geschäftsführer und Assistent des Vorstandes von Oekobil-Carsharing in Bamberg e.V.) im Verlag Herder herausgegeben. Es wird vom Sekretariat der Deutschen Bischofskonferenz und vom Katholisch-Theologischen Fakultätentag unterstützt.

 

Autor: Georg Pelzer
Dokument erstellt am 25.04.2006

Weitere Artikel:

 1. Situationsbeschreibung und Ziele
     des Buches

 2. Berufsfelder für Theologinnen und
     Theologen

 3. Theologinnen und Theologen in der
      freien Wirtschaft

 4. Schlüsselqualifikationen –
      Weiterbildung – Kompetenzen
      erwerben

 5.  Zehn Gebote für die Bewerbung

 

Die Herausgeber:

Patrick Becker,
geboren 1976, ist Dozent für die Fächer Fundamentaltheologie und Religionsphilosophie. Er studierte in München und Bamberg und promoviert(e) in München und Aachen. Persönliche Vorlieben sind Reisen in mehr oder weniger ferne Länder und politische Arbeit. Aktuelle wissenschaftliche Schwerpunkte sind das Dissertationsprojekt zur Bewusstseins-Gehirn-Problematik, bei der er sich mit den Naturwissenschaften, der Philosophie und der Psychologie beschäftigen darf, und die Auseinandersetzung mit anderen Religionen, insbesondere dem Islam.

Georg Pelzer,
geboren 1971, studierte in Bonn Diplomtheologie und hat eine Ausbildung zum Elektroinstallateur und Religionslehrer im Kirchendienst absolviert. Zur Zeit arbeitet er als Geschäftsführer und Assistent des Vorstandes von Oekobil - Carsharing in Bamberg e. V. Innerhalb seines Studiums hat er die Praktische Theologie in den Vordergrund gestellt und auch dort seine Diplomarbeit zum Thema „Kirchliche Buße im Wandel“ verfasst. Durch die Arbeit bei der Arbeitsgemeinschaft Studierende der Katholischen Theologie in Deutschland (AGT) und deren Förderverein und auf Grund eigener Erfahrungen hat er sich mit dem Thema des Buches Berufschancen für Theologinnen und Theologen stark beschäftigt. Privat liebt er lange Spaziergänge in der Natur und gestaltet viele Ferienfreizeiten für Kinder und Jugendliche.

 

   
© 1995-2006 www.kath.de