of KRA - Veranstaltungen

058
Feb | März 2016
Gesprächskonzert


César Franck

Sonate für
Violoncello und
Klavier A-dur


Ausführende
Julia Polziehn
Violoncello / Solocellistin
Krefeld
Kira Ratner
Klavier / Konzertpianistin
Lehraufträge
Hochschule für Musik
Köln
Robert Schumann Hochschule Düsseldorf


Moderation
Julia Polziehn



Leitung
Rainer Nellessen


3 Termine jeweils
montags 11-13 Uhr
22 | 29 Feb
7 März


Ort
Karl Rahner Akademie


Gebühr
€ 24 / 13,50
bei Voranmeldung
€ 21 / 12

Fenster schließen close

Seine »Sonate für Violine und Klavier A-dur« hat César Franck keinem Geringeren als dem großen Geiger Eugène Ysaÿe gewidmet, der ihr in seinen Konzerten weltweit große Beliebtheit verschaffte.
In seiner großen Franck-Biographie berichtet Joël-Marie Fauquet, wie es zu der Cellofassung kam. Bei der Aufführung der Violinsonate in Paris am 27. Dezember 1887 war der Cellist Jules Delsart, der aktiv an diesem Konzert als Quartettspieler teilnahm, so begeistert, daß er Franck um die Erlaubnis für eine Bearbeitung des Violinparts für Cello bat.
In einem vermutlich nur wenig später geschriebenen Brief Francks an seine Kusine heißt es: »Herr Delsart arbeitet zur Zeit an einer Bearbeitung der Sonate für Violoncello«. Die Bearbeitung ging demnach nicht vom Verlag aus, sondern von einem mit dem Komponisten befreundeten Musiker. Auch das Einverständnis Francks mit dieser Bearbeitung unterliegt keinem Zweifel.
Der Vergleich der beiden Solostimmen demonstriert, daß Delsart sich sehr eng an das Original hielt und sich auf die Transposition des Violinparts in die tiefere Lage beschränkte. Ausnahmen bilden nur einige wenige Stellen, in denen Delsart die Musik den spielerisch-technischen Gegebenheiten des anderen Instruments anpaßte.
Auch in dieser Fassung für Violoncello und Klavier wurde Francks A-dur-Sonate zu einem beim Publikum hochgeschätzten Werk der Kammermusik.

In diesem Seminar werden die einzelnen Sätze des Werks im Zusammenhang aufgeführt, dann in Abschnitten analysiert und erneut gespielt. So eröffnen sich Möglichkeiten eines vertieften Kennenlernens und Verständnisses.

Hinweis
Dem Komponisten
César Franck ist anläßlich
seines 125. Todestags
auch das Seminar
Nr 031 gewidmet.