Qualitätsentwicklung

Begriff anklicken

Anforderungsprofil
Angebotsanalyse
Arbeitsanweisung
Brand
Corporate Design
Corporate Identity
Eva
Fortbildung
Güte
Kernwerte
Konkurrenzanalyse
Konkurrenzunternehmen
Kundenbindung
Kundenbefragungen
Kundenzufriedenheit
Label
Leitbild
Marke
Mission
Non-Profit-Einrichtungen
Personalentwicklung
Portfolioanalyse
Profilentwicklung
Prüfmittel
Qualifikation
Qualitätskriterien
Qualitätsmanagement
Qualitätssicherung
Qualitätsversprechen
Qualität als Führungsaufgabe
Slogan
Soziale Milieus
Unternehmensphilosophie
Verfahrensanweisung
Werbemittel
Werte
Wertekern
Wertorientierte Öffentlichkeitsarbeit
Wertschöpfung
Wertverwirklichung
Wertvorstellungen
Wertvorstellungen des Kunden
WQ-Management-Verfahren
Zentrale Dienstleistungen
Zentrale Prozesse
Zielgruppe
Zielgruppenanalyse

Verfahrensanweisung

Dienstleistung erbringen

In der "Verfahrensanweisung" wird schriftlich festgehalten, wie ein Angebot, ein Produkt erstellt bzw. wie eine Dienstleistung in einzelnen Schirtten erbracht wird. Mit der Verfahrensanweisung wird sichergestellt, daß die definierte Qualität auch zustande kommt. In der Verfahrensanweisung sind nämlich alle Schritte und Vorgaben dokumentiert, die notwendig sind, damit die definierte Qualität für ein bestimmtes Produkt, eine Dienstleistung auch "hergestellt" wird. Die Verfahrensanweisung sichert auch ab, dass eine Dienstleistung oder ein Produkt einen gleich bleibenden Qualitätsstandard halten. Daher gilt eine Verfahrensanweisung als verbindlich für alle Mitarbeiter. Sie kann nur in Absprache mit der Leitung geändert werden. Verfahrensanweisungen beinhalten die Kompetenzen eines Unternehmens, einer Einrichtung, vergleichbar den Rezepten eines Schokoladenherstellers. Deshalb werden Verfahrensanweisungen nicht veröffentlicht.

Sofern es notwendig ist, werden die einzelnen Schritte einer Verfahrensanweisung in den Arbeitsanweisungen detailliert beschrieben.


© WQManagement. Qualität überzeugt.