Das Kirchenjahr

zur tagesaktuellen Nachrichtenübersicht

Autor: Eckhard Bieger S.J.
© www.kath.de
Umsetzung:
J. Pelzer nach Vorlage von R. Jouaux


Begriff anklicken

Advent
Adventskalender
Adventskranz
Adveniat
Agnes Lämmersegnung
Aschermittwoch
Aschermittwoch der Künstler
Allerheiligen 1. November
Allerseelen 2. November
Barbara, 4.12.
Bittage
Blasiussegen
Buss- Bettag
Christkind
Christkönigs-Sonntag
Christopherus, 24.7.
Darstellung des Herrn
Dreifaltigkeitssonntag
Dreikönige
Erntedank
Emmausgang
Fastenzeit
Frauendreißiger
Fronleichnam
Gründonnerstag
Heiligabend Adam und Eva
Heilige Familie, S.n. Weihn.
Halloween
Himmelfahrt Jesu
Herz-Jesu Fest
Hochzeit zu Kana
Hundstage
Jakobus der Ältere
Johannes Apostel 27.12.
Johannes d. Täufer 24.6.
Josef, 19. März
Karfreitag
Karneval und Fastnacht
Kartage, Karwoche
Kirchweihfest
Kirmes

Kreuzerhöhung 14. Sept.

Kreuzweg
Krippe
Krippenspiele
Lichtmess
Lourdes, Gedenktag von
1. Mai und der Monat Mai
Marienmonat
Maria Geburt
Mariä Himmelfahrt
Maria Königin
Maria Namen
Mariä Opferung
Maria Schnee
Martinstag
Martinsgans
Martinsminne
Michael, Gabriel, Raphael
Narr - Karneval
Neujahr
Nikolaus 6. Dezember
O-Antiphonen im Advent
Oktober
Osterei
Ostertermin
Ostern-ewiges Leben
Ostern-Wortbedeutung
Osterwasser
Osterhase
Osterkerze
Ostermontag
Osterritt
Palmsonntag
Peter und Paul
Pfingsten
Pfingstochse
Pfingstritt
Quatember im Advent
Reformationstag
Rorate-Messen
Rosenkranzfest
Rosenmontag
Schutzengelfest
Siebenschläfer 27. Juni
Silvester, 31.12.
Skapulierfest
Sonntage nach Trinitatis
Stephanstag 26.12.
Taube und Feuerzungen
Taufe Jesu
Thanksgiving
Toten- oder Ewigkeitssonntag
Unbefleckte Empfängnis 8. 12.
Unschuldige Kinder
Valentinstag 14. Februar
Vatertag
Verklärung Jesu 6. August
Verkündigung d. Herrn 25.3.
Weiberfastnacht
Weißer Sonntag
Weihnachten
Weihnachtsbaum
Weihnachtsmann
Weltfriedenstag
Weltgebetstag der Frauen
Wintersonnenwende

 

 

 

 

Lexikon über das Kirchenjahr und das Brauchtum der Feste

 

Design by Christine Schonschek Gründonnerstag Kartage Palmsonntag Mariä Verkündigung Hl. Josef  Weltgebetstag der Frauen 1. Freitag im März Aschermittwoch Beginn der Fastenzeit Karneval und Fasnacht Hl. Valentin Gedenktag von Lourdes Hl. Bischof Blasius Mariä Lichtmess Darstellung des Herrn  18.-25.1. Weltgebetswoche für die Einheit der Christen Hochzeit zu Kana 2. So nach Erscheinung des Herrn Taufe Jesu 1. So nach Erscheinung des Herrn Dreikönigsfest Neujahr Weltfriedenstag Hl. Silvester Fest der Heiligen Familie Sonntag nach Weihnachten Tag der Unschuldigen Kinder Hl. Stephanus Weihnachten - Geburt des Herrn Heilig Abend Adam und Eva Unbefleckte Empfängnis Hl. Bischof Nikolaus Hl. Barbara Advent Christkönigsonntag Thanksgiving Buß- und Bettag Hl. Martin Allerseelen Allerheiligen Halloween Reformationstag Rosenkranzfest Schutzengelfest Erntedankfest Michael, Gabriel, Rafael Sieben Schmerzen Marias Kreuzerhöhung Maria Namen Mariä Geburt Maria Königin Mariä Aufnahme in den Himmel Verklärung des Herrn Maria im Schnee Hl. Jakobus der Ältere Hl. Christopherus Unsere Liebe Frau auf dem Berge Karmel Hl Apostel Petrus und Paulus Mariä Heimsuchung Hl. Johannes der Täufer 1. Mai und der Monat Mai Herz Jesu Fest Fronleichnam Dreifaltigkeitssonntag Pfingsten Christi Himmelfahrt Bitttage Weisser Sonntag Ostermontag Ostern - Auferstehung Christi Karsamstag Karfreitag www.kath.de

 

Aufbau des Kirchenjahrs und der Heiligenfeste

Das Kirchenjahr beginnt mit dem 1. Advent. Die Weihnachtszeit endet am 6. Januar. Einen weihnachtlichen Nachklang gibt es am 2. Februar, Lichtmeß, 40 Tage nach Weihnachten.
Zwischen dem 6. Januar und dem Aschermittwoch folgen die Sonntage im Jahreskreis. Diese werden nach dem Sonntag nach Pfingsten fortgeführt. Die Fastenzeit hat 6 Sonntage, dann folgt Ostern, zwischen Ostern und Pfingsten zählt man 7 Wochen. Der Sonntag nach Pfingsten ist der Dreifaltigkeitssonntag, Trinitatis ist das lateinische Wort.
Das Kirchenjahr endet bei den Katholiken mit dem Christkönigssonntag, bei den evangelischen Kirchen mit dem Toten- oder Ewigkeitssonntag. Dieser Festzyklus orientiert sich an den Ereignissen des Lebens Jesu und wird deshalb „Herrenjahr“ genannt, Herr steht für Kyrios.
Neben den Herrenfesten gibt es noch den Heiligenkalender. Die Gedenktage der Heiligen sind in vielen Fällen der Todestag, weil das als der Geburtstag zum ewigen Leben gilt. Es wird nur der Geburtstag von Maria (8. September) und Johannes d. Täufer (24. Juni) gefeiert. Oft leitet sich der Termin für den Gedenktag auch von der Einweihung einer Kirche zu Ehren des Heiligen her. In diesem Festkalender werden die Heiligengedenktage erwähnt, die ein besonderes Brauchtum aufweisen, wie z.B. Martin (11. November) und Nikolaus (6. Dezember).

Die evangelische und die katholsiche Kirche haben weitgehend den gleichen Festkalender. In den Gottesdiensten werden Lesungen aus dem Alten und dem Neuen Testament nach einer bestimmten Lesordnung ausgewählt. Die Leseordnungen differieren zwischen der evangelischen und der katholischen Kirche.

Bitte wählen Sie einen Begriff aus der Grafik oder aus nebenstehender Liste, um weitere Informationen zu erhalten.

Feedback bitte mit dem Stichwort „Kirchenjahr-Lexikon“ an: redaktion@kath.de

 

©www.kath.de